Das sind wir


Über uns
Wir in der Rhein Apotheke verstehen uns als ein Team, das Tradition mit modernem Dienstleistungsverständnis verknüpft und dabei zukunftsorientiert unternehmerisch handelt.

Team
Unser Ziel ist, uns als Gruppe gegenseitig zu unterstützen, zu entwickeln und eine starke Gemeinschaft zu bilden zum Nutzen unserer Kunden. Wir glauben, dass dies die Basis ist für alle unsere weiteren Ziele.

Tradition
Die Familie Proempeler zog im Jahr 1876 nach Monheim - also vor genau 130 Jahren. Johann Ludwig Proempeler übernahm damals die Moneimer Apotheke, die seit mindestens 1804 bestand. Er kam aus dem Eifelstädtchen Stadtkyll, wo er in der Apotheke seines Schwiegervaters gearbeitet hatte. Über seinen Sohn Hubert, den Enkel Theodor bis zu seinem Urenkel Georg, dem Leiter und Inhaber der Rhein Apotheke bis 2016 (wie sie inzwischen heißt), war diese Apotheke ununterbrochen am Ort in Familienhand geblieben. Seit Jahresbeginn 2012 teilte sich Georg Proempeler gemeinsam mit der zurvor bei ihm angestelleten Apothekerin Kornelia Geißler die Leitung, die seit 2017 nun alleinige Inhaberin ist und im Sinne der Familie Proempeler die Apothekentradition fortsetzt.

Modernes Dienstleistungsverständnis
Wir in der Rhein Apotheke verstehen Apotheke als ein Dienstleistungsunternehmen zum Wohl und Nutzen unserer Kunden unter dem Slogan "Geht nicht, gibt`s nicht". Ob Herstellung, Waren- und Informationsbeschaffung, Botenservice oder konkrete Beratung im Alltagsgestrüpp aller uns betreffenden Gesundheitsfragen: wir sind für unsere Kunden da. So investierten wir zuletzt in einen umfassenden Umbau. Unter zusätzlicher Nutzung einer ganzen Etage gelang es, Labor und Rezeptur zu vergrößern, einen neuen, auf doppelte Größe erweiterten Bratungsraum zu gewinnen und das Warenlager zu automatisieren. Letzteres erspart allen Mitarbeitern unnötige Wege. Der so erlangte Zeitgewinn wird ausschließlich zur noch intensiveren Kundenbetreuung genutzt. Wir sind Ihre lizensierte Apotheke und dürfen Sie in allen Belangen beraten und Ihnen helfen.

Zertifikat DIN EN ISO 9001
Im Dezember 2005 erlangten wir das Zertifikat nach der Norm DIN EN ISO 9001:2000. Wir haben uns freiwillig der Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems unterzogen, um auch weiterhin Ihr Garant für eine gleichbleibend gute Behandlung und Betreuung zu sein! Somit sind unsere Betriebsabläufe einem anerkannten Qualitätsstandard unterlegt. Dieser wird vom Team gelebt und ständig weiterentwickelt nach dem Grundsatz "Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein". Zur Zeit befinden wir uns in der Rezertifizierungsphase nach der aktualisierten DIN EN ISO 9001-2008.

Zukunft
Der Zukunft sieht das Team Ihrer Rhein Apotheke mit konzentrierter Gelassenheit und Zuversicht entgegen. Alle können und werden in gesundheitlicher Hinsicht profitieren. Dank der artemberaubenden Entwicklung in Medizin, Pharmazie, Technik und Medien besteht die berechtigte Aussicht auf Gewinn an Lebensqualität und Alter. Wir in der Rhein Apotheke möchten alles unternehmen, um unseren Kunden dabei zu helfen und den uns möglichen Beitrag zu leisten.

Ihr Team der Rhein Apotheke

Notfalldose

Wieso die einfachsten Ideen oft die besten sind              

hier erfahren Sie mehr

News

Keine Selbsthilfe bei roten Augen
Keine Selbsthilfe bei roten Augen

Ursache ärztlich klären lassen

Sie ist die häufigste Augenerkrankung und klingt oft von selbst wieder ab– die Bindehautentzündung. Nichtsdestoweniger bleiben rote, juckende Augen ein Fall für den Arzt. Wer sich lediglich auf Selbsthilfe verlässt, geht ein hohes Risiko ein.    mehr

Junge Eltern sind schlechtes Vorbild
Junge Eltern sind schlechtes Vorbild

Ernährung und Bewegung

Werden unsere Kinder immer dicker, weil ihre Eltern ein so schlechtes Vorbild sind? Das ist gut möglich. Denn die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung bezüglich Ernährung und Bewegung junger Eltern sind laut Robert Koch-Institut besorgniserregend.   mehr

Hormontherapie fördert Brustkrebs
Hormontherapie fördert Brustkrebs

Höheres Risiko erneut bestätigt

Weltweit nehmen 12 Millionen Frauen Hormone gegen Wechseljahrsbeschwerden ein. Eine Studie bestätigt nun aber erneut: Hormonpräparate erhöhen das Risiko für Brustkrebs. Wann das Risiko besonders hoch ist, zeigt eine neue Metanalyse von 58 Brustkrebs-Studien.   mehr

Sozialphobie schränkt das Leben ein
Sozialphobie schränkt das Leben ein

Angst nicht zum Alltag werden lassen

Das Leid von Menschen mit sozialer Phobie ist groß, denn in ihrem Alltag sind sie stark eingeschränkt. Die Erkrankung lässt sich allerdings in vielen Fällen erfolgreich behandeln.   mehr

Auch leise Töne machen krank
Auch leise Töne machen krank

Ohrenbetäubend

Tatsache ist: Lärm macht krank. Aber auch leisere, als störend empfundene Töne können auf das Gemüt schlagen. Aktuelle Studien zeigen, dass auch bei einer andauernden „leisen“ Lärmbelastung ernsthafte Erkrankungen drohen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Rhein Apotheke e.K.
Inhaberin Dr. Kornelia Geißler
Telefon 02173/95 21 90
E-Mail info@rhein-apotheke-monheim.de