Anmessen


Wir messen Kompressionsstrümpfe an!

Claudia Froböse (Apothekerin) Marie Galle (PTA) Lidia Richter (PTA) Mit Frau Froböse, Frau Richter und Frau Galle stehen Ihnen drei ausgebildete Fachkräfte im Bereich der Kompressionsversorgung zur Verfügung. Ihre Kompetenz konzentriert sich auf die von Ärzten hauptsächlich verordnete Rundstricktechnik. Wir wollen dazu beitragen, dass die Beine der Monheimer gesünder werden. Gehen Sie schon bei den ersten Anzeichen einer beginnenden Venenschwäche zum Arzt (schwere, müde, geschwollene Beine, Besenreiser, Krampfadern...). Termine morgens oder nach Vereinbarung. Bei Gehbehinderung sind auch Hausbesuche möglich.

Es hat sich viel verändert in der Kompressionstherapie. Die einst ungeliebten Gummistrümpfe gibt es nicht mehr, die Materialien sind effektiver geworden und erfüllen höchste Ansprüche, sie reichen von transparent elegant bis kräftig robust. Fast jede Venen- oder lymphatische Erkrankung kann heutzutage behandelt werden und Kompressionsstrümpfe haben einen hohen Anteil daran, dass trotz ansteigender Venenerkrankungen in der Bevölkerung der Anteil extremer Krankheitsbilder stark gesunken ist. Auch Stützstrümpfe (von Laien oft fälschlicherweise als Kompressionsstrümpfe bezeichnet) können wir Ihnen auf Wunsch von unseren Lieferfirmen besorgen. Diese sind jedoch weniger effektiv und werden daher nicht von den Krankenkassen erstattet. Unsere Herstellerfirmen zählen zu den namhaftesten auf dem Sektor (z.B. Medi, Compressana, Juzo, Bauerfeind ). Wir beraten Sie gern und bieten auch regelmäßig Venenmessaktionen an, in denen wir prüfen, ob ihre Venenklappen einwandfrei funktionieren. Sollte der Arzt Ihnen Kompressionsstrümpfe verordnen, nehmen wir uns Zeit für Sie. Dazu vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin, Sie werden genau vermessen und in angenehmer Atmosphäre wählen wir gemeinsam den für Sie optimalen Strumpf aus. Besondere Ansprüche und Vorlieben werden dabei genau so berücksichtigt wie optimaler Tragekomfort. Erstverwender erhalten eine umfassende Einweisung in das Handling der Kompressionsstrümpfe. Wir zeigen Ihnen gerne, wie die Strümpfe an- und ausgezogen werden und welche Anziehhilfen es gibt. Daneben bieten wir Ihnen natürlich auch eine Rund-um-Versorgung zur Fuß- und Beinpflege an. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

 

Notfalldose

Wieso die einfachsten Ideen oft die besten sind              

hier erfahren Sie mehr

News

Junge Eltern sind schlechtes Vorbild
Junge Eltern sind schlechtes Vorbild

Ernährung und Bewegung

Werden unsere Kinder immer dicker, weil ihre Eltern ein so schlechtes Vorbild sind? Das ist gut möglich. Denn die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung bezüglich Ernährung und Bewegung junger Eltern sind laut Robert Koch-Institut besorgniserregend.   mehr

Mit Honig gegen Husten
Mit Honig gegen Husten

Natürlicher Helfer

Mit dem Herbst beginnt auch die Erkältungszeit. Doch nicht jede Atemwegsinfektion muss auch mit Medikamenten behandelt werden. Eine Studie aus Oxford empfiehlt stattdessen ein altes Hausmittel.   mehr

Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko
Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko

Jeder 5. Deutsche betroffen

Weit verbreitet, aber oft unbemerkt: Immer mehr Menschen leiden unter einer Fettleber. Entdeckt man sie frühzeitig, lassen sich die drohenden Folgen wie Leberkrebs und Leberzirrhose mit einfachen Maßnahmen abwenden.   mehr

Wie riskant ist die „Pille“?
Wie riskant ist die „Pille“?

Thrombose und Krebs

Seit 60 Jahren wird mit der Anti-Baby-Pille verhütet. Ihre Vorteile sind bekannt. Doch wie sieht es mit Krebsgefahr und Thrombosen aus? Zwei Mainzer Wissenschaftlerinnen haben die aktuelle Studienlage zu den Risiken der Pille ausgewertet.   mehr

Schwangerschaftsdemenz nach Geburt
Schwangerschaftsdemenz nach Geburt

Denkfähigkeit im Wochenbett verringert

Lange wurde angenommen, dass Frauen während der Schwangerschaft übermäßig vergesslich und verwirrt seien. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt jedoch: Die „Schwangerschaftsdemenz“ der Mutter beginnt erst im Wochenbett.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Rhein Apotheke e.K.
Inhaberin Dr. Kornelia Geißler
Telefon 02173/95 21 90
Fax 02173/9 52 19 19
E-Mail info@rhein-apotheke-monheim.de